Ein Traum wird wahr, endlich.

Getreu dem Sprichwort, warum in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah, habe ich die Zusage erhalten, ein Stück Wiese quasi bei mir vor der Haustür als zusätzliche Gartenfläche nutzen zu dürfen. Jetzt endlich kann ich voller Elan  meinen großen Traum in die Wirklichkeit umsetzen.

Ein "Rosenpark" wird entstehen. Zwar auf einer kleineren Fläche, als ursprünglich gedacht, aber immerhin ein Anfang.

Das Jahr 2012 ist das Geburtsjahr vom

 

                                "Ehrenberger Rosenhag",

 

geplant als ein Refugium für mindestens 300,  zum Teil auch seltener Gallica-Rosen und auch Fundrosen, die hoffentlich irgendwann bestimmt werden können.

Die ersten Rosen werden dank der Unterstützung lieber Rosenfreunde bereits in Kürze  einziehen.

Bis zur endgültigen Fertigstellung  wird es ein hartes Stück Arbeit, es wird Zeit brauchen, aber es ist ein Anfang und ich sehe dem Tag "X", der endgültigen Eröffnung des Ehrenberger Rosenhags, voller Freude entgegen.