Albas                                    Gallicas

     Damaszener                                              Zentifolien

                                             Zentifolia muscosa 

                 Bourbon                                                        Remontant          

       Rambler                                                           Wildrosen

 

 

Zahlreich sind die Rosenklassen, vielfältig die Sorten.

Sie bilden das Grundgerüst meines Gartens. Ihr unterschiedliches Erscheinungsbild bietet für jeden etwas.

 

Prall gefüllt sind die Blüten, sich aus kugeligen Knospen entfaltend, jede ein kleines Kunstwerk. Weit wahrnehmbar ist ihr Duft, schwer und verheißungsvoll. Dagegen mädchenhaft  zart  der Zauber der ungefüllten Blüte, die anmutig auf den gebogenen  Zweigen sitzen.


Wer je davon geträumt hat,  dass in seinem Garten Rosen mit verschwenderischer Pracht blühen, dass unbeschreiblicher Duft seinen Garten erfüllt, der sollte sich den alten Rosen zuwenden. Hier findet er das, was sein Herz begehrt.


Robust, langlebig und pflegeleicht,  kommen sie auch mit ungünstigen Standorten gut zurecht.


Selbst blütenlos sind sie ein erfreulicher Anblick mit ihrem eleganten Wuchs. Auch schmücken sich einige Sorten  im Herbst  mit wunderschönen Hagebutten in allen möglichen Farben und Formen.


Welch'  andere Pflanze hätte das noch zu bieten?

 

 

 

 

 

Im Rosenbeet glühen Mysterien.

Ihr Geheimnis ist in der Rose verborgen